Mittwoch, 9. März 2011

180° - die Zweite

Ja, 180° + 180° - Wo sind die Mathegenies unter euch?
360°. Einmal im Kreis.

"Back to the roots" aka "n Scheiß hat sich geändert".

Ja, der Tag fing gut an, wurde viel zu früh schlecht und ist wieder in so einer "Ich mach mich kaputt"-Phase geendet.
Ich wollte nichts mehr zum Essen schreiben. Okay, ich sollte mich korrigieren. Im Bezug auf meine Stimmungen brauche ich das vllt. um mich zu erklären, ich möchte mich nur davon distanzieren um des Abnehmen Willens zu posten, d.h. ihr werdet hier keine Essenspläne mehr finden, die auf Gewichtsabnahme ausgerichtet sind.

Heute Abend.. ich weiss nicht, es wird immer heftiger. Ich bin einkaufen gegangen, wollte mir eigentlich nur eine Balance Pizza (500) holen. Ich hatte aber Lust auf Süßes.
Und nein, ich denke dann nicht wie jeder normale Mensch "Hol dir ne Kleinigkeit".
Neeein, ganz und gar nicht, ich denke mir "Du hast Lust auf Süßes? - Sollst du kriegen. Hol dir so viel, wie du willst, nimm, was du essen möchtest. Aber dann iss das auch, alles!"
Ich bin raus gekommen aus dem Laden.. 25€ leichter.. ne Einkaufstüte Süßes schwerer.

Und ich hab gegessen, gegessen wie ne Blöde, bis mir schlecht wurde. Morgen hab ich rein rechnerisch 500g mehr Fett auf den Hüften, aber das ist nichtmal das Problem.

Ich weiss nciht woher dieser Selbsthass kommt.
Vor ein paar Wochen hatte ich auch Stimmungsschwankungen, allerdings in anderer Form. Es gab Tage, an denen war meine Laune "normal", dann gabs selten "Depri-Tage", an denen ich wirklich nur noch da liegen wollte und dann gab es da noch die "wilder Aktionismus"-Tage, an denen ich einfach so einen Tatendrang hatte, dass ich mein halbes Zimmer auf den Kopf gestellt hab.

Jetzt ists anders, immernoch Stimmungsschwankungen aber die "Depri-Tage" wurden durch "mach dich kaputt"-Tage ersetzt, die "wilder Aktionismus"-Tage existieren in der Form nicht mehr wirklich, vllt. zu ersetzen durch "Ich sorg dafür, dass alles besser wird". Aber die Phasen wechseln sich immer schneller ab und werden immer heftiger. Die "normalen" Tage werden zu Seltenheit.

Und in Phasen des Selbsthasses.. kann ich wirklich einfach nicht anders, als an mir rumzunörgeln und in Problemen versinken oder super-hysterisch auf glücklich zu tun. Oder natürlich provozieren, Grüße an meine Eltern (haha).
In diesen Phasen erreicht mich absolut nichts mehr, ich MUSS dann Musik hören (SoaaaaD -_-) und wenn ich daheim bin zocke ich, um nicht in meiner Hysterie (?) zuhause rumhampeln zu müssen und alle aus meiner Familie anscheißen zu müssen.

Ich hab dann auch wirklich Scheuklappen auf.
Gäbe es ein Wunderheilmittel gegen sowas - Jetzt würde ichs nehmen - wäre ich IN so einer Phase: garantiert nicht.
Ich hab versucht mir noch aufm Heimweg vom Supermarkt meine Therapeutin in den Kopf zu rufen, ebenso den "liebevollen Begleiter" aus dem Selbstwert-Buch. Hat beides geklappt. . . für ein paar Sekunden.
Danach wieder voll abgedriftet. Ich komm da einfach nicht raus, dieser Strudel zieht mich so dermaßen an.

-
Mal noch etwas, das mir aufgefallen ist.
Ich fühle nicht,
Ich denke mir meine Gefühle..
Ich nehme die Summe von dem, was andere denken und dem, was ich für richtig und gut halte und versuche mir das als "Gefühl" einzuverleiben... wirklich, ich fühle mich selten so hilflos, wie wenn ich von meiner Thera gefragt werde, was ich gerade fühle.. ich weiss einfach keine Antwort. Das einzige was ich zu vermelden habe ist "müde".
Wie erbärmlich...
Können einem Gefühle abhanden kommen?

-
Freitag Termin beim Psychiater - Gibts AD eigentlich auch in Pulverform? Mir Genie ist aufgefallen, dass es vllt. leicht dumm ist da hinzugehen, wenn ich meine Probleme 1. schon so schlecht formulieren kann (nehme meinen Antrag von der Thera mit) und 2. ich gar keine Tabletten schlucken kann ;D
Ich bekomm die Teile vllt in 10% der Fälle runter x.x

1 Kommentar:

  1. Süsse, pass´ auf Dich auf! Ich lese Deine Postings und sie machen einen sehr nachdenklich.
    Und wenn Du magst, besuch´ mich doch mal (wieder) auf meinem Blog. Ganz liebe Grüsse! :)

    AntwortenLöschen