Mittwoch, 9. März 2011

Turnaround - 180°-Drehung ins Leben

Okay, ich merke: Hier im Blog und vor allem in meinem Leben muss sich was ändern, daher möchte ich hier einen Cut machen.
Ab sofort werd ich hier weniger übers Essen berichten, das heißt nicht, dass ich das Abnehmen augebe, ich möchte es nur einfach für mich tun. Vor allem will ich damit aber verhindern, dass ich mich selbst über meine Abnahme definiere.

Ich habe einen Haufen zu tun, mein Leben ist eine Müllhalde und es wird Zeit aufzuräumen.
Im Moment ist der Haufen noch so groß, dass ich daran Zweifle ihn jemals beseitigen zu können, doch wenn ichs nicht versuche.. bleibt es immer so, angsteinflößende Vorstellung.

Meine Therapeutin hat dazu so passend gesagt: "Die Entscheidung liegt bei dir" und "Du kannst es versuchen oder alles so lassen, wie es jetzt ist, kein Risiko eingehen und weiter vor deinem Computer in deiner virtuellen Welt leben".
Sie hat Recht, nur ist das alles viel schwerer für mich, als es sich anhört.

Ich glaube ich werde einige Blogs "abbestellen", die ich im Moment lese, wie bereits im letzten Post beschrieben: Es tut mir nicht gut.
Einige werde ich trotzdem weiter lesen, ganz verzichten mag ich dann doch nicht.

Das ist der erste Schritt den ich mache. Als nächstes schreibe ich Bewerbung für ein Praktikum in den Sommerferien. Wenn das nicht klappt werd ich für diesen Zeitraum eine Sprachreise nach England machen.

Ausziehen werde ich dann entweder über die Sommerferien, wenn ich einen Praktikumsplatz habe oder während der Schulzeit, auch wenn das anstrengend ist.
Wichtig ist halt, dass ich einen geregelten Tagesablauf habe während ich nicht daheim bin, sonst sitze ich den ganzen Tag daheim und vereinsame nur.

Weitere Schritte sind dann eben mehr mit Freunden in Kontakt zu treten, auch wenn mir das im Moment noch ziemlich unmöglich scheint, aber okay.

Wird schon, muss werden.
Feeling lost in my life...
Just have to...

fail better

Kommentare: