Donnerstag, 5. Mai 2011

Bankers - pillars of society who are going to hell if there is a God an he has been accurately quoted

Hallo ihr Lieben,
möchte mich zuerst nochmal dafür entschuldigen, dass ich im Moment so selten auf Kommentare antworte... Ich lese sie trotzdem alle und freue mich immer sehr darüber.

Ich bin jetzt die Tage ZEITWEISE so extrem gelichgültig, die richtig berühmte "Leck mich am Arsch"-Stimmung sucht mich wohl heim.
Dafür hab ich aber dann auch immer wieder kürzere Phasen - vor allem in der Schule - in denen ich am liebsten einfach nur weg möchte.. weg, weil alles um mich herum zu viel wird. Aber die Phasen sind wirklich nur sehr kurz...

Trotzdem ist es so, dass ich einfach keine Lust mehr habe, es fällt mir schwer, mich wirklich ungetrübt gut zu fühlen, wenn es mir dann jedoch wieder schlechter geht, hinterfrage ich jeden einzelnen Gedanken von mir: "Sind das deine Gedanken?", "Warum kommen diese Gedanken jetzt?", "Moment mal, DENKST du das wirklich oder MÖCHTEST du das jetzt denken?"
Diese Gedanken gehen mir langsam echt auf die Nerven, ich suche ständig nach Beweisen, die mich und meine Gedanken legitimieren.

Am Anfang dachte ich mich "Ja, wenn du in ner Therapie bist und ne Diagnose hast, hast dus ja schwarz auf weiss".
So, hab ich schon lange, hat nichts geändert.. danach: "Wenn du Medikamente verschrieben bekommst, dann scheints wirklich nicht nur Alltagskrams zu sein, der dich belastet"
Tja, Pustekuchen... nächsten Gedanken waren: "Wenn dir deine Thera empfiehlt in ne Klinik zu gehen, scheint was dran zu sein"
Ich werd euch wohl nicht erzählen müssen, ob es was geändert hat, oder?

Es ist doch zum meucheln.. andauernd das Gefühl, dass ich mich da selber rein bugsiert habe und dass ich, wenn ich nur wollte, da auch wieder raus komme.
Mah.. :(

Und das Schlimmste daran ist, dass mir ebensowenig bewiesen werden kann, dass ich nicht selbst Schuld bin... :x

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen