Samstag, 28. Mai 2011


LastFM hören, Radio - irgendwelchen Müll reinziehen, Hauptsache Ablenkung. 

Ich hab meine Eltern wieder angeschrien und rumgepöbelt.. ich kann mich selber langsam echt nicht mehr ertragen, ich steh unter totalem Druck. Da hilft mir nichtmal mehr der Computer und das ist.. frustrierend. 
Ich hab keine Notbremse mehr, nichtmal mehr Essen funktioniert!! 
Ich fühle mich so sehr ausgeliefert und hilflos.
Heute gar nichts geschafft. Stundenlang (hab gerade "jahrelang" schreiben wollen.. Freud'scher? ;D) vorm PC gesessen, stundenlang Bildungsfernes Sehen aka "Bildungs"fernsehn oder auch Hartz-4-Fernsehn ausgeübt.
Und nichts mindert meinen Druck.. nichts.

MICH PISST ES AN! WARUM KANN DIESER VERDAMMTE DRUCK NICHT VERSCHWINDEN?
Ich bin so fertig und ausgelaugt.. und jeden Tag verliere ich den Lebensmut ein Stückchen mehr.

Meine Antidepressiva + Alkohol + Restbestände von meinem alten Antidepressiva reichen aus.
Alternativ könnte ich auch die Balkontür öffnen.. sagen wir mal dafür brauche ich 3 Sekunden. Auf den Sims klettern auch 3 Sekunden. Von Absprung bis Aufprall (5. Stock) dürften es ebenfalls um die 3 Sekunden sein.
Ich könnte binnen 9 Sekunden allem ein Ende setzen..
Aber keine Angst, das tu ich nicht, ich habs nur mal durchgerechnet.

Tablettendosis erhöht bekommen. Hoffentlich hilfts..

Ich bin dick, ich muss abnehmen.

Ich geh schlafen, dann habe ich wenigstens diesem TAG ein ENDE gesetzt.

A bientôt...

Kommentare:

  1. bin wirklich froh, dass du nur gerechnet hast, wie lang man für bestimmte dinge braucht.

    das klingt ja wirklich wie im gruselkrimi.

    nur nicht nachdenken, grübeln, überlegen. jetzt heisst es abwarten bis die pillen wirken.wenn ich könnte, würde ich jetzt die uhr für dich vordrehen.

    AntwortenLöschen
  2. Keine Angst, ich glaube ich schreibe drastischer, als ich mich wirklich fühle.
    Ich weiss nicht ob das an meiner eigenen verzerrten Wahrnehmung liegt, aber würde jemand anderes so schreiben wie ich, würde ich erstmal denken "die simuliert" - Ich weiss nicht, ob ich das tue, ich weiss überhaupt nicht mehr genau. Ich hab nur sehr große Angst davor, Worte, in der Art wie ich sie niederschreibe, zu "mißbrauchen" und zu entwerten für andere, die wirklich so fühlen, wie ich schreibe.

    Verstehst du, was ich meine? Ist ein bisschen wirr, tut mir Leid.

    Danke für deine lieben Worte, ich find das echt lieb von dir.

    AntwortenLöschen