Sonntag, 5. Juni 2011

From birth to 18, a girl needs good parents. From 18 to 35 she needs good looks. From 35 to 55 she needs good personality. From 55 on, she needs good cash.

LastFM Radio-Channel - so schön!

Mir gehts eigentlich im Moment ganz gut, ich spüre nur im Moment echt, wie arg ich unter Druck stehe, dauerhaft.
Ich hab kein Ventil dafür, ich würd gerne mal weinen können oder jemandem von mir erzählen.
Hier erzähle ich in Anonymität, die ganz Welt kann sich über mich informieren - mich, als Teil der Masse und das ist nicht dasselbe.

Einfach mal fallen lassen, mich wohl fühlen, traurig sein können ohne mich zu rechtfertigen... Einfach mal so sein, wie ich mich fühle.

Dieser Blog ist mein Ersatz für das Spielen geworden.. Problemverschiebung, ich brauche einfach ein virtuelles Kommunikationsmittel.

Und eigentlich, eigentlich wünsche ich mir nichts sehnlicher, als mal aus meiner selbstbeherrschten (manche nennen das auch verklemmt!) Hülle herauskommen zu können und zu leben.
Was hindert mich?

Ich drehe mich im Kreis, nicht nur in diesem Post, in meiner ganzen Gedankenwelt. Da, wo früher mal Erklärungen und Lösungen für die verschrobene Realität zu finden waren, ist jetzt nichts mehr als Chaos.
Die Therapie hat meine Gedankenwelt gefährlich zum wackeln gebracht, bzw. die Prozesse dafür angestoßen.
Aber was sie nicht getan hat, ist mir zu zeigen, wie ich mich in dieser neuen Welt zurecht finde. Ich setze meine alte Maske wieder auf, die bis dato so wunderbar ihren Dienst geleistet hat.
Tut sie jetzt aber nicht mehr.. ich kann vorm PC sitzen, mich Hassen, schlecht fühlen, es funktioniert einfach nicht mehr. Ich kann mich nicht mehr mit dem, was ich habe zufrieden geben, kann nicht den Schritt aus dem momentanen Zustand raus machen.

Gedanspirale, schwrrrps.

5 Tage bis zum Auszug.. ich habe Angst.

1 Kommentar:

  1. Vielelicht tut Dir ja der Auszug gut. Veränderung kann mit ein wenig Glück auch Ablenkung bringen. Noch besser wäre es natürlich wenn er Dir so richtig bekommt.

    Therapien können erstmal viel aufwühlen. Weil man dann mit irgendwelchen Mist neu konfrontiert wird. Ja irgendwie steht man dann bis zur nächsten Stunde mit dem ganzen Kram wieder allein da.

    Ich habe mal gelesen, dass es gut ist nochmal zurückzuschauen um Ursachen zu erkennen, dass aber nicht ständig wiederholen soll.

    Und was das Fallenlassen betrifft, ich glaub jeder Mensch braucht so einen Hafen, in dem er ankern kann.

    Ich denke fest an Dich und schicke Dir wieder eine kleine Portion Marmelade. Falls Du schon bei mir gelesen hast, darf ich davon auch nicht zuviel zu mir nehmen, obwohl sie soooo glücklich macht.

    Lass Dich fest knuddeln
    Ines

    AntwortenLöschen