Donnerstag, 21. Juli 2011

After all, the best part of a holiday is perhaps not so much to be resting yourself, as to see all the other fellows busy working.

Ich bin nicht in der Schule, weil ich nicht will.

So viel Zeit totzuschlagen, so viel "Ich" auszuhalten.
Alleine komme ich nicht klar.. mit anderen auch nicht, eigentlich komme ich nie klar.

Mich schüttelts, weil meine Hand nach Spüli riecht, mir wird davon schlecht und trotzdem Esse ich Toppas mit Milch.
Hier zuhause versinke ich langsam im Dreck, ich müsste putzen.

Ich sehe keinen Sinn im Leben und meinem Dasein, außer Karriere zu machen. Das ist mein einziges, momentanes übergeordnetes Ziel.
Aber meine Ansprüche an eine Karriere sind irreal hoch, ich will eines dieser Business-Women sein, möchte jeden Abend im Kleid rumrennen, wichtig sein, gut aussehen und den Erfolg ausstrahlen, ein Jetset-Leben führen
Das werde ich nicht, niemals, das machen mir das Nutella-Glas, der leere Optiwell-Pudding, die Packung Leibniz-Kekse, die Schüssel Toppas und das Chaos drum herum klar.

Ich werde nur weiter versinken.

Aber eigentlich gehts mir viel zu gut.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen