Donnerstag, 4. August 2011

Gerade geht's mir verhältnismäßig gut. Einen Arzttermin und einen Anruf wegen der Nebenjob-Sache hab ich geschafft.
Zwischendurch gings mir wirklich total beschissen.

Mein Zimmer wird zwar grad wieder kontinuierlich unaufgeräumter, aber ich das Bewerbungszeug hat jetzt Priorität.
Die nächsten 2,5 Wochen bis zur Thera halte ich mich mit 2 Arztterminen, ner Studienberatung und hoffentlich bald auch mit Fahrschule über Wasser. Mein wichtigster Anker ist trotzdem mein Termin beim Psychiater (den hab ich mal nicht zu den Arztterminen gezählt), der ist in 1,5 Wochen, also grad in der Mitte meiner Thera-Durststrecke. Das Tolle ist, dass mein Psychiater auch fast wie eine Art Therapeut ist, ich weiß, dass das nicht Gang und Gebe ist. Ich bin um meine Versorgung wirklich sehr froh.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen