Mittwoch, 24. August 2011

Ich weiß nicht, ich fühl mich, als ob sich n Hebel umgelegt hätte. Mir gehts nicht schlecht, nein, auf eine komische Art und Weise vllt. sogar gut. Wie heute morgen geschrieben: Ich weiß, dass ich bald sterben werde.
Hört sich total bescheuert an.

Aber ich werde nie wieder normal leben können.

Ich hab keine Suizidpläne, die ich durchführen möchte.

Es ist einfach nur komisch. Ich hab keine Angst mehr.
Ich glaube nicht, dass mir noch irgendjemand helfen kann. Und es macht mich doch grad traurig. Mir wird keiner helfen können, denn ich bin nicht depressiv. Diese Gedanken sind meine, sie sind nicht krank, sie sind rational begründbar, denn bei mir wird nichts mehr gut werden.

Nie mehr. Nie mehr werde ich normal werden.
Ich warte auf dich, Tod, ich warte.

Mein Text hört sich krank an. Es fühlt sich auch krank an.
Mir wird die Tagesklinik nicht helfen. Ich will sterben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen