Montag, 8. August 2011

The longer the title, the less important the job.

Und mal wieder liege ich in meinem eigenen Dreck, irgendwann ersticke ich darin noch.
Wunderbar, ich nehm jetzt die Pille. Ich werd nie irgendwas mit einem Typen haben, so hart und selbstmitleidig es klingt, aber ich glaube das wirklich. Ganz ohne Scheuklappen, sogar mein Verstand glaubt nicht daran.
"Blabla, das kommt noch"? Ne, eher nicht, ihr kennt mich nicht gut genug, um das behaupten zu können.

Pille, um einfach eine Tablette mehr nehmen zu können, systematische Selbstzerstörung. Auf mich hat momentan alles, was Schäden verursacht oder verursachen könnte eine magische Anziehungskraft, als ob ich darauf gepolt wäre. Der einschläfernde Erste-Hilfe-Kurs wird plötzlich interessant, wenn es darum geht, wie man sich denn um die Ecke bringen kann. Aber auch einfach Reportagen über Risiken von írgendetwas sauge ich auf wie nichts.
Könnte man ja mal gebrauchen.

Mir ist wieder mal bewusst geworden, dass ich mir echt selbst Steine in den weg lege. Wenn ich mal die Motivation um meine Fressanfälle zu bekämpfen habe und anfangen will, gesund zu essen, kommt direkt der Gedanke "Na iss doch direkt weniger!" dazu. Bescheuert, weil mir das jede Chance auf Gesundung verbaut.

Ich MÜSSTE jetzt unbedingt was wegen der Bewerbungen tun, mein schlechtes Gewissen plagt mich wirklich, ich will meine Therapeutin nicht enttäuschen. Gleichzeitig würde ich am liebsten einfach alles losloassen und mich nur noch betrinken, bis die Schule wieder beginnt.

1 Kommentar:

  1. Dieses selbstzerstörerische kenne ich... aber wie das Wort leider schon sagt, das tut dir nicht gut :(
    Ich finds traurig das zu lesen. Aber ich weiß auch, wie schwierig es ist, den Arsch hoch zu kriegen. Ich hoffe du kommst da wieder raus.
    Leg dich mal in die Badewanne, schalt ab, entspann dich, lies ein gutes Buch... Irgendwas was dir gut tut.
    Wünsche dir alles Gute :)

    AntwortenLöschen