Sonntag, 18. September 2011

Ich hab mal wieder keine Lust mehr. Nicht nur auf diese Klinik sondern aufs Leben. Die Klinik war der Hoffnungsschimmer und meine letzte Möglichkeit, etwas zu verändern, aber es wird nichts besser, das wird es nie wieder. Allumfassende Hoffnungslosigkeit. Ich warte nur noch darauf, dass ich den Entschluss zum Suizid endgültig fasse und diesen Alptraum von Existenz beenden kann. Ich möchte nicht mehr kämpfen, wüsste nicht wofür.

Kommentare:

  1. Es gibt immer Gründe, zu leben. Stell dir vor, eines Tages wirst du glücklich. Dann schaust du zurück und sagst dir "Meine Fresse, bin ich froh, dass ich es doch nicht getan hab."
    Es ist nicht deine letzte Hoffnung. Einfach schon, wenn ich daran denke, wie wir über die Entstehung solcher Störungen geschrieben haben. Du steckst voller Fassetten! Du kannst noch so viel mit deinem Kopf anfangen. Auch wenn du es jetzt noch nicht siehst. Ich meine, bevor du dich umbringst, könntest du doch noch so viele Dinge ausprobieren. Bitte tu es nicht!

    AntwortenLöschen
  2. arya hat so recht ... bitte tu es nicht!

    AntwortenLöschen
  3. was ist es, das dich hält? da muss doch was sein... so wie du durchhältst. magst du einmal darüber schreiben? auch wenn es was von "zugeben" hat? malst du von vornherein alles schwarz an, damit niemand mit einem schwarzen filzstift raufkritzeln kann? hast du angst, wenn du ein kleines gutes ding hättest, dass dir das kaputtgemacht würde?

    AntwortenLöschen
  4. und natürlich unter anderem profil gepostet *augenroll* das war ich. (angsttagebuch) whatever.

    AntwortenLöschen