Sonntag, 8. April 2012

Kein Bass ist vereinnahmend genug, um dieses Gefühl, das ich nicht benennen kann, wegzupusten.

Ich hasse es. Es kommt immer wieder. Ich fühle mich so ausgeliefert, weil dieses Gefühl macht, dass ich mich zerstören will.
Man kanns wohl auch einfach unter "Druck" abstempeln, aber das ists für mich nicht.
Es ist mehr als das. Es macht mich die absolute Selbstzerstörung wollen, es macht mich den Tod wollen. Es macht mich unruhig und es macht mich unfähig, mich bei den Pflegern zu melden.
Es macht mich verrückt.

Ich kann essen, um es zu unterdrücken, doch es kommt wieder.
Ich hab Wodka da, ich hab Zigaretten da. Ich will mich einfach nur noch wegsperren, zulaufen lassen und Stümmel an mir ausdrücken.

Eigentlich will ich nur frei sein. Warum muss ich mich dafür erst selbst zerstören? Bin ich erst frei, wenn ich tot bin?

AH, ich HASSE es.
Der Scheiß lässt sich nichtmal von Tavor und Diaazepam abstellen!!

Kommentare:

  1. du schreibst einfach unglaublich gut!!

    AntwortenLöschen
  2. ich muss sophie recht geben.
    und der text passt genau zu meinen momentanen gedanken

    AntwortenLöschen