Sonntag, 29. April 2012

Was ich das Wochenende über gemacht habe? Geschlafen. Zwischen Frühstück und Mittagessen, zwischen Mittagessen und Abendessen, zwischen Abendessen und Co-Therapeuten-Gespräch und zwischen Co-Therapeuten-Gespräch und Frühstück.

Ich will einkaufen, die Sucht in mir meldet sich. Egal was, einkaufen. Aber die Innenstadt ist so weit weg... AH.

Will ich krank bleiben und dünn werden? Verlockend.
Oder die ES bekämpfen und so fett bleiben wie jetzt? Gnarf.

Will ich gesund werden? Ich habe mich noch nicht entschieden.
Ich hasse meine Wenigkeit. Meine Vielheit wohl eher.

Die Wunde schmerzt, ich verliere den Verstand.

Es ist so hart.
Einatmen - ausatmen.
Niemand will mir etwas böses. Nichts bedroht mich.
Warum Panik kriegen? Die Zeit kann unmöglich mein Gegner sein.
Nein, ich drehe nicht durch, weil ich ein paar freie Minuten habe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen