Sonntag, 13. Mai 2012

Mir fehlt Liebe.

Egal wie viel Aufmerksamkeit ich bekomme, ich werde niemals dieses Loch stopfen können. Ich kann nicht lieben, warum auch immer. Und das schmerzt.

Mein Arm tut von den Wunden weh. Ich hab das Gefühl mich endgültig ins Lebens-Aus geschossen zu haben. Ich werd für immer Narben an meinen Armen haben... und an meinen Beinen ja sowieso vom Schneiden.
Wenn ich nicht so eine Angst hätte, hier rauszufliegen, hätte ich mich längst frisch vereist.. ich würde so gerne, ich habs nicht anders verdient, haha.

Auf der anderen Seite würd ich grad gern alles hinschmeißen und nur noch... vegetieren? Ich will wieder meine Medis aus der Psychiatrie, da ging alles an mir vorbei, da war ich nicht ganz ansprechbar und das war toll. Einfach nur noch körperlich präsent sein und mit den Gedanken im Nirvana.

Ja, es kann sehr gut sein, dass ich mir das grad schön rede, aber momentan scheint das wieder so erstrebenswert.
Der Tod wäre auch toll - Ich weiß ja, dass nicht mehr viel fehlt, wenn ich wieder nachhause komme. Ich komm da doch direkt wieder in ne total suizidale Stimmung. Alles kalkül.

Ach man, warum ist alles so schwer? 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen