Samstag, 2. Juni 2012

Es ist, als ob da eine zweite Person in meinem Kopf wäre - ich rede nicht von Ana oder Mia, ich rede von irgendetwas Namenlosen, das gemein ist und alles, alles, wirklich alles im besteh sarkastischen Ton runtermacht.

Ich verbünde mich mit der Stimme, um einen Partner zu haben. Es denkt mich.

Ich habe ja heute meine Eltern getroffen und die Stimme hat andauernd irgendwelche gemeinen Kommentare abgeliefert. Ich hätte meine Eltern am Liebten einfach nur angeschrien und aufs Letzte beleidigt. Meine Mutter hat's allerdings auch wirklich herausgefordert - Hat sie mir während ich einen Eiskaffee getrunken habe ernsthaft gesagt, wie toll es ist, dass sie mit ihrem Latte Macchiato gegenüber mir Kalorien spart?
Sie weiß ja nicht, dass ich ne Essstörung hab, nein.
Wie froh bin ich, nicht mehr bei meinen Eltern in der Hölle zu wohnen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen