Sonntag, 22. Juli 2012

"No more tears, my heart is dry,
I don't laugh and I don't cry"

"One day baby, we'll be old"

Sure?

Ich recherchiere nach weiteren Kombinationen, die zum sicheren Tod führen, erweitere mein Repertoire bis ins Unerschöpfliche. Ich weiß nicht, was das Quäntchen ist, das noch zur Ausführung fehlt, ich weiß nur, dass ich die Einzige bin, die mich davor bewahren kann.
Ich möchte mir keine Hilfe holen, nicht wieder um Aufmerksamkeit betteln. Es würde sowieso nur auf: "Haben Sie es schon einmal mit Skills probiert" und ein "Sie versprechen mir aber, dass Sie sich nichts antun? Wenn nicht, melden Sie sich nochmal!" herauslaufen. Ich kenne das ja zur Genüge.

Ich schiebe einen unendlichen Selbsthass, weil ich von einer Mitpatientin erzählt habe, dass sie wieder zu uns in die Klinik kommt. Ich habe das genau einer Person erzählt. Einige Tage später kam ich mit der Mitpatientin nochmal auf das Thema und sie fragte, ob ichs jemandem gesagt hätte: "Nein" war meine reflexartige Reaktion. "Gut, ich will auch nicht, dass das jemand erfährt"
Und was bekomme ich heute mit? Das Ganze hat sich wie ein Lauffeuer verbreitet, es weiß JEDER.

Haha, da kann man mir echt nichts Liebevolles mehr zurufen. Wer Scheiße baut, muss mit den Konsequenzen rechnen, nicht?
Ich hasse es Versprechen zu brechen. Einmal habe ich es somit also schon getan. Ein zweites Mal würde ich es tun, wenn ich mich wieder vereise. Ich hab so große Lust dazu.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen