Dienstag, 11. September 2012

Ich hasse es, ich hasse es, wie trist alles schon wieder wird. Gestern hab ich noch geschrieben, dass ich keine überemotionalisierten Posts mehr schreiben will, aber ich weiß grad nicht wohin mit dem vielen Grau, das alles vereinnahmt.
Mir ist im Moment alles gleichgültig, alles egal. Mit Ausnahme der Zeit - Die geht mir nämlich zu langsam rum.

Noch eine Zeitstunde, bis ich mich auf den Weg zur Schule machen kann. Noch 3 Stunden, bis ich mich auf den Weg zu meinem Psychiater machen kann. Ich bin froh, ihn wieder zu sehen.

Ich hoffe, ich bekomme Ritalin angesetzt, denn vom Truxal, Seroquel und evtl. auch vom Venlafaxin bin ich so gepuffert, dass ich mich nicht mehr gescheit konzentrieren kann.
Und irgendwie hats ja auch schon fast Stil, diese hässlichen Tablettenboxen immer weiter zu füllen.

Und noch 8 Stunden, bis ich meine potentielle neue Betreuerin kennen lerne.
Und noch 11 Stunden, bis die Juso-Sitzung ist.
Und noch 13 Stunden bis ich schlafen kann.

Und noch 21,5 Stunden, bis der ganze Scheiß von vorne beginnt.
Schöne Aussichten.

Shit


1 Kommentar:

  1. jammer hier ruhig herum. schaden tut es nicht, helfen... wer weiß schon, was hilft.

    hilft heulen? oder zumindest wütend sein? halt... nicht einfach die welt mit einem machen lassen, was sie will. du bist ja auch da. darfst ruhig forschen gehen, ob irgendwo ein versteckter wunsch ist. auch wenn er utopisch ist.

    AntwortenLöschen