Dienstag, 9. April 2013

Primaballerina, schwerelos - tapsende Tonne, den Kräften der Gravitonen ausgeliefert.

Manchmal weiß ich gar nicht, wie mir geschieht, es gibt Tage, die sind einfach nur wunderbar, wenn auch unperfekt, aber ich fühle mich gut und das zählt. 
Dann kommen wieder Tage, die mit einem zerstreuten Aufwachen in verschwitzten Klamotten beginnen, an denen die erste Amtshandlung der Gang zum Kühlschrank ist, um anschließend mit meiner Beute wieder unter der Bettdecke zu verschwinden.
Ich hasse diese Willkür, ich fühle mich dem Geschehen ausgeliefert, als ob ich nur die Marionette irgendeiner höheren Instanz wäre, die mich an ihren Fäden hat. Deren Launen ich ausgeliefert bin.

Morgen beginnt die schriftliche Klausurenphase fürs Abi mit Deutsch.
Momentan fühle ich mich absolut nicht dazu in der Lage, mich 6,5 Zeitstunden der Liebeslyrik hinzugeben. Ich kann nur hoffen, dass die Welt morgen wieder besser aussieht, bzw. der blaue Himmel und die strahlende Sonne draußen langsam auch mein Gemüt durchdringt.

Ansonsten habe ich heute auch noch festgestellt, dass meine Periode seit knapp einer Woche überfällig ist, was mich ja unheimlich beruhigt, es gibt doch nichts schöneres, als mit 19 Jahren schwanger zu werden.
Hoffen wir, dass es nur der Stress ist. 
Achja und ich habe festgestellt, dass mein Gewicht jetzt offiziell präadipös ist, juhu! Das ist noch ausbaubar, Adipositas Grad I, ich komme.

Also gut, versuchen wir den Tag noch irgendwie erträglich zu machen....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen