Sonntag, 28. Juli 2013

"Ich halte das nicht aus"

Immer wieder infiziert dieser Gedanke meinen Kopf. Ich habe keine Ahnung was los ist - Ich weiß nicht mal was ich so unaushaltbar finde, aber es macht mich so fertig. Vielleicht ist es einfach die Welt. Wohl eher bin es ich selbst.
Ich habe meine Pflichten für heute getan, ich wollte nur noch schlafen, stundenlang, doch stattdessen finde ich mich wie ein Junkie vor dem PC wider, mir triggernde Scheiße anschauend. Ich weiß nicht warum ich das mache.
Ich habe meine Tabletten aus Faulheit seit 2 Tagen nicht mehr genommen. Ich weiß wie sehr mich sowas auf Dauer abstürzen lassen kann, doch irgendwie gefällt mir der Gedanke. Selbstgeißelung, bis zum bitteren Ende. Mich fesselt weniger der Wunsch, gesund zu werden, als die Sehnsucht, mich zu zerstören. Krank sein, krank handeln. Krankheit ist grausam, grauenhaft, doch scheint so viel leichter, als sich dem Leben zu stellen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen